PRISMA - ein Tanzfilm

Der Tanzfilm PRISMA ermöglicht es den SchülerInnen von Infinite Dance trotz der aktuellen Lage, welche zur Zeit Aufführungen mit Live-Publikum verunmöglicht, ein neues Performanceprojekt zu realisieren. Der Tanzfilm wird am 27. Juni in der Aula Rämibühl gefilmt und geht am 11. Juli 2021 um 16.00 als Stream-Performance in Premiere.

Seit 6 Jahren ermöglichen die Tanzproduktionen von Infinite Dance Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 3 bis 20 Jahren Bühnenerfahrungen zu sammeln, wobei sie jedes Mal über sich darüber hinaus wachsen, unvergessliche Momente erleben und die Gelegenheit erhalten als Teil eines grossen Ganzen etwas besonderes zu verwirklichen.

 

PRISMA - Eine Tanzgeschichte in Farbe, Licht und Schatten

 

Am Anfang des Tages schlafen die Farben tief und fest und die Welt liegt noch im Mantel der Dämmerung.

Die ersten Lichtstrahlen tanzen sanft durch den Himmel, wo sich die Wolken türmen und kleine Wassertropfen Versteckspiele erfinden um sich die Zeit des Wartens vor dem grossen Regen zu vertreiben.

Die Farben des Regenbogens werden lebendig und aus den weissen Lichtstrahlen werden sieben Farbfiguren geboren.

Zuckerfeen spinnen Zuckerwatte zu zarten Glockentönen, Clowns tummeln durch den orangenen Strahl im Zuckwatte-Rausch, Bienen-Königinnen treffen sich zur Pollenschau und die Meerjungfrauen tanzen ihre Schönheit im ewigen Blau...

Für Prismalina, die Hüterin der Farben, wird heute ein Tag den sie nicht so schnell wieder vergisst.

Die Farbdiebe sind unterwegs und sie ist in Gefahr.

Was passiert wenn in der Welt keine Farben mehr sind...?

Das erfahren die Farbdiebe genau eine Sekunde zu spät. Denn am liebsten möchten sie Prismalina wieder freilassen, sobald sie die Monotonie des Monochromen am eigenen Leib erfahren.

In den farblosen Schatten wurden jedoch bereits die mächtigen Schattenköniginnen geboren. Ihre dunkle Herrschaft droht die Farben für immer zu verschlucken.

Es verbleibt eine allerletzte Hoffnung:

Die geheime Kolibri-Armee.

Nur... wird sie rechtzeitig ankommen

und die Welt davor bewahren,

für immer in Schwarz- und Grautönen zu erscheinen?

Unterstützung für
P R I S M A
Lesen Sie mehr über unseren Spendenaufruf hier:

Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung

Normalerweise präsentieren wir Tanzproduktionen in einem Theatersaal für ein zahlreiches Publikum von Eltern, Grosseltern, Bekannten und Interessierten.

Da dies momentan nicht möglich ist, haben wir entschieden die Choreografien für Prisma filmisch umzusetzen und als Film-Stream möglichst vielen Zuschauern zugänglich zu machen.

Da wir keine Plätze im Theater verkaufen können, sondern nur pro Haushalt einen Streamzugang, fallen die Einnahmen durch den Ticketverkauf weg.

Die Kosten für Studio und Theatermiete, Requisiten, Technik und viel mehr fallen trotz den Umständen im gleichen Masse an, und wir haben uns zu diesem Zweck entschieden, einen Spendenaufruf zu machen, in der Hoffnung, dass wir PRISMA somit trotz den Auswirkungungen der Pandemie möglichst kostendeckend durchführen können.

Wir freuen uns über jede Spende!

 

Gerne geben wir Auskunft über unsere PRISMA-Packages, mit denen Sie die Farben PRISMAs zu Ihnen nach Hause bringen können. Sie können unser Filmprojekt auch durch den Kauf eines Packages unterstützen. Für mehr Information dazu, kontaktieren Sie uns hier.